20. bis 23. August: Das Narrenschiff – eine Theaterproduktion am Schloss zu Dornum

Zum musikalischen Variete -Theater, Gaukelei, Musik - wird Do - Sa ab 20:00Uhr geladen. Fünf Monate waren genug, die Kreativen der Fogelvreien wollen sich neu erfinden – in Zeiten der Abstinenz von den Brettern der Welt.
– die Gäste mögen sich einfinden –und nach den Regeln die Plätze einnehmen ….

Ab 20:30 ist das Schloss Dornum festlich illuminiert und das Narrenschiff nimmt Kurs zu vermeintlich heimatlichen Gestaden – die Herrlichkeit Dornum mag der rettende Hafen sein, wo Proviant geladen, und frischer Gerstensaft gebunkert werden kann.
Die 10 Protagonisten (mehr ist in coronaren Zeiten nicht möglich) des illustren Abends hat es schon im März des Jahres in wildes, unruhiges Gewässer verschlagen, statt wie einst von Hafen zu Hafen zu reisen, und dem Volk das kunstfertig Treiben anzudienen droht das Boot nunmehr Langsam und stetig zu sinken …..
Seit fünf Monaten treibt das Schiff auf dem weiten Ozean. Die Navigation - so sagte es die Admiralität des Bundes, soll „auf Sicht“ geschehen – ein jeder Commodore der Länder verfügte eig´ne Regeln - wo immer sich Land zeigt - haben die Gouverneure der Länder mit und Verordnungen verboten, die Leinen festzumachen und Landgang zu halten.

Das Wasser ist brackig, der Zwieback faul, die Angelhaken stumpf …..

Auf Vollzeug“ – heißt alle Segel“ befiehlt der Kapitän – „in die Herrlichkeit nach Dornum soll die Reise gehen, wo 17 Jahre lang uns stets ein Schlupfwinkel im Schloss und Freundlichkeit der Bewohner gewiss war ….“
Ein Ruf vom Mastkorb - „Land in Sicht“– und ein kleines Eiland kommt in Reichweite – das Schloss der Herrlichkeit ist festlich illuminiert – als erwarte man die Ankunft der Gaukler und Spielleute. Allein: Werden Menschen in unsicheren Zeiten sich aus den Häusern wagen, um das Spiel der Gaukler zu goutieren? Steht die Geldkatze leer, ob hartem Lohn und Brot?

Oder ist ein „Hauch von früher zu verspüren“ – zwar abstandswahrend aber dennoch erwartungsfroh die Ränge voll und voller Freude auf ein Wiedersehen?

Wir werden sehen …..

>>> Mehr Informationen zur Veranstaltung


Ahoy! ihr Landratten, Süßwassermatrosen und flodderige Flundern zu Bremen

schlachtezauber

Beim Klabautermann!

Gerade wollten wir Kurs auf den Schlachtezauber nehmen, da erreicht uns eine Flaschenpost mit der Kunde:

In Bremen, wie auf der gesamten Erdenscheibe, geht die Seuche um!

Unsere Schiffe dürfen nicht anlegen und wir dürfen heuer unsere Spelunken, die Buden mit Spezereyen und die Handwerksstätten am Hafen nicht errichten. Wie gerne hätten wir mit Euch unseren gewürzten Wein, den „Hypokras", hinter die Augenbinde gekippt, während Seemannsgarn gesponnen und gesungen wird. Und für Eure Sprotten (Kinder) hätten wir wieder unser Spiele „Die Pirattensuche" und „Die Kaperfahrt" mitgebracht. Ganz gewiss werden wir die schmackhaften Spezereyen der Garbräter und Bäcker vermissen..... und erst die hübschen Bremer Weibsleut sowie Mannspersonen!

Aber wenn Ihr uns genauso vermisst, wie wir Euch, dann könnt Ihr uns auch auf der Präsentation des Schlachtezaubers im weltweiten Netz wiederfinden.

Hier findet Ihr die Kontore der Handwerker und Krämer aus dem Freibeuterdorf des Schlachtezaubers.

Derweil ist das Jammern nicht unser Geschäft!

Wir werden uns nach Häfen umsehen die nicht so arg verseucht sind wie der Eure!

Wir raten: Achtet auf die Reinlichkeit und hurt nicht so viel rum! Auf dass wir uns im nächsten Jahr gesund und munter wiedersehen.

Gehabt Euch wohl und allzeit eine handbreit Wasser unterm Kiel

Käpt´n Krähennest Kitty und die Mannschaft

6 November 2020


20. bis 23. August: Das Narrenschiff – eine Theaterproduktion am Schloss zu Dornum

Zum musikalischen Variete -Theater, Gaukelei, Musik - wird Do - Sa ab 20:00Uhr geladen. Fünf Monate waren genug, die Kreativen der Fogelvreien wollen sich neu erfinden – in Zeiten der Abstinenz von den Brettern der Welt.
– die Gäste mögen sich einfinden –und nach den Regeln die Plätze einnehmen ….

Ab 20:30 ist das Schloss Dornum festlich illuminiert und das Narrenschiff nimmt Kurs zu vermeintlich heimatlichen Gestaden – die Herrlichkeit Dornum mag der rettende Hafen sein, wo Proviant geladen, und frischer Gerstensaft gebunkert werden kann.
Die 10 Protagonisten (mehr ist in coronaren Zeiten nicht möglich) des illustren Abends hat es schon im März des Jahres in wildes, unruhiges Gewässer verschlagen, statt wie einst von Hafen zu Hafen zu reisen, und dem Volk das kunstfertig Treiben anzudienen droht das Boot nunmehr Langsam und stetig zu sinken …..
Seit fünf Monaten treibt das Schiff auf dem weiten Ozean. Die Navigation - so sagte es die Admiralität des Bundes, soll „auf Sicht“ geschehen – ein jeder Commodore der Länder verfügte eig´ne Regeln - wo immer sich Land zeigt - haben die Gouverneure der Länder mit und Verordnungen verboten, die Leinen festzumachen und Landgang zu halten.

Das Wasser ist brackig, der Zwieback faul, die Angelhaken stumpf …..

Auf Vollzeug“ – heißt alle Segel“ befiehlt der Kapitän – „in die Herrlichkeit nach Dornum soll die Reise gehen, wo 17 Jahre lang uns stets ein Schlupfwinkel im Schloss und Freundlichkeit der Bewohner gewiss war ….“
Ein Ruf vom Mastkorb - „Land in Sicht“– und ein kleines Eiland kommt in Reichweite – das Schloss der Herrlichkeit ist festlich illuminiert – als erwarte man die Ankunft der Gaukler und Spielleute. Allein: Werden Menschen in unsicheren Zeiten sich aus den Häusern wagen, um das Spiel der Gaukler zu goutieren? Steht die Geldkatze leer, ob hartem Lohn und Brot?

Oder ist ein „Hauch von früher zu verspüren“ – zwar abstandswahrend aber dennoch erwartungsfroh die Ränge voll und voller Freude auf ein Wiedersehen?

Wir werden sehen …..

>>> Mehr Informationen zur Veranstaltung

17 August 2020


Die Saison 2020 - das zweite Halbjahr ....,

"Großveranstaltungen" sind bis 31.10.2020 nicht möglich. Das NARRENSCHIFF setzt die Segel ....

Ein kurzes Update zur Lage; und ein Ausblick auf das zweite Halbjahr  2020 ...
Ganz viel gab´s noch nicht in diesem Jahr mit unseren Projekten, und zermürbend war es, jeweils die Kurven und die aktuellen Änderungen zu beobachten, die Planungen an und abzustellen - und sich Gedanken über "alternative Möglichkeiten" zu machen.
Dazu haben wir auch (nicht von uns) durchgeführte "Märkte" in Augenschein genommen - und bewertet, was nach Durchsetzung aller Maßnahmen noch bleiben würde, von dem, was uns "ausmacht" ....

Nunmehr zeichnet es sich ab: Im Restlauf 2020 wird es von unserer Seite keine "fogelvreien Märkte mit Spektakel" geben können, wie wir es gewohnt waren, und wie Eure mit Recht gesetzten Erwartungen sind. Die Situation um Covid-19 hat sich leider noch nicht nicht entspannt, und wir haben uns stets auf´s Neue mit der Verantwortung auseinandergesetzt, ob ein "Markttreiben" durchführbar sein wird - oder entfallen muss.

Wir kamen nun zu dem Schluss, das alle umzusetzenden Maßnahmen bzgl. Besuchermenge, Hygiene und Abstandsregelungen zwar grundsätzlich mit unseren Akteuren umsetzbar wären - aber der Erlebenswert und die einzigartige Atmosphäre in der Gesamtinszenierung eines Marktspektakels derart leiden würden, das nur noch ein Fragment dessen übrig bliebe, was wir "eigentlich" zu erzeugen trachten.

Aus diesem Grund künden wir nunmehr an, in 2020 in keine weiteren "Markt-Fest Planungen" mehr einzusteigen - und schauen hoffnungsfroh - aber auch sorgenvoll ins Jahr 2021.
Ob auf der Schlachte in Bremen im November / Dezember der Schlachte-Zauber in realistische Durchführung kommen kann - ist noch ungewiss.
Warten wir die Situation am 31.10 ab, inwieweit Großveranstaltungen wieder ins Auge gefasst werden können - die Hoffnung stirbt langsam.

Dennoch - neue Innovationen werden dringend gebraucht - und so starten wir ein "künstlerisches Pilotprojekt" in Kürze af bekannten Plätzen:
Das "Narrenschiff" nimmt in Kürze Fahrt auf - zu Wasser, zu Lande, und vieleicht auch in der Luft ....
Eine verschworene Künstlerkumpagney macht sich auf den Weg -  Strassenmusik und Strassentheater, wo es die Situation zulässt, und auf bekannten Plätzen mögen (mobile) Aufführungen mit Mini-Bühne und bester Laune folgen, um die Kultur nicht ganz die Weser runtergehen zu lassen ....

Wenn es gelingt - werden die ersten Aufführungen ab 21.08.-23.08.2020 in DORNUM in Arbeit gehen - das fantastische Ambiente am Dornumer Schloss lädt ein zum Verweilen und genießen, um dann einem Konzert oder dem Tavernensiel zu lauschen.
Klar -  auch hier unter Corona Bedingungen - aber das möchte bei Darbietung von Kulturprogrammen eher verschmerzbar sein, als bei einem Markttreiben ....

Sollte dies Projekt für uns Künstler emotional und wirtschaftlich "aufgehen" - so stünde dem nichts entgegen, dies auch im September auf bekannten und bewährten Plätzen  weiter zu veranstalten. Darob - schön wär´s, wenn Ihr die Aktion durch Euer Kommen unterstützt, und uns dann besuchen kommt.
Eine Fahne und ein Zeichen für die Kultur im Land - und möge das (Narren)Schiff nicht untergehen .....  

JF

10 August 2020


Die Saison 2020-so soll es sein ....

Die ersten Termine der Saison 2020 stehen fest!
Fogelvreie Projekte sind fett abgedruckt, die Termine unseres Vereins Ars Vivendi kursiv.

  • 27.02. bis 01.03. Kieler Umschlag
  • 10. bis 13.04. Museumsdorf Düppel
  • 30.04. bis 03.05. Walpurgisfest und Burgspektakel Bad Bodenteich
  • 09. bis 10.05. Klosterfest Rühn
  • 30.05. bis 01.06. Pfingstspektakel Rotenburg (Wümme)
  • 06. bis 07.06. Gertrudium Haldensleben
  • 20. bis 21.06. Plattenburgspektakel
  • 01. bis 02.08. Festungsspektakel Bourtange
  • 15. bis 23.08. Ritterfest Dornum I & II, Lux Noctis, Werkstätten der Handwerker
  • 19. bis 20.09. Katharinenmarkt Hoya
  • 26. bis 27. 09. Burgmannentage Vechta
  • 23.11. bis 23.12. Freibeuterdorf zum Schlachtezauber Bremen

Werft einen Blick und seid uns im kommenden Jahr auf das Herzlichste Willkommen!
Hier seht Ihr jene Projekte, für die wir schon ein Datum haben finden können. Weitere kommen hinzu.

Folgt uns, um auf dem laufenden zu bleiben. Aktualisierungen und viele, viele Bilder erwarten Euch!

9 October 2019


Katharinenmarkt zu Hoya

Die Grafschaft an der Mittelweser - unsere Heimat

Zu Ehren seiner Tochter Katharina ruft Graf Otto III das 27. Mal zum großen Fest.
Seid auch Ihr dabei, wenn im Bürgerpark der Stadt Hoya zum historischen Kulturspektakel gerufen wird.
Die Ritter des Grafen erwarten Euch und beweisen in Duellen, wer der Beste wär', die Kornkammern der Grafschaft wurden zur Feier geleert und Euch feinste Speisen kredenzt. Die Brauerei Hoyas ist zugegen und versorgt Euch mit Getränken, die selbst dem Grafen persönlich ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.
Handelt, staunt über die Kunstfertigkeit der Handwerker, erlebt Gaukler, Heerlager, höfisches und bäurisches Treiben... All das - und mehr vom 21. bis 22. September 2019

https://www.facebook.com/Katharinenmarkt.Hoya/videos/2176701419107084/

https://www.facebook.com/events/368965163776380/

16 September 2019


Pfingstspektakel zu Rotenburg (Wümme)

vom 08. bis 10.06.2019

 3 Tage - 3 Themen

Drei Tage lang hält der Tross der Fogelvreien Einzug auf dem Gelände des Heimathauses und lädt ein in längst vergangene Zeiten. Mit Rittern und Edeldamen, Gauklern und Handwerkern, Schalksnarren und Spielleuten wird trefflich gefeiert.
Am Samstag auf Glockenschlag 5: Bei günstigem Einlasszoll ist Zeit zum Bummeln und genießen.
Am Sonntag erlebt Ihr einen Ausflug in die Welt der Mythen und Legenden. Der Markt wird verwandelt und Naturgeister und Fabelwesen laden Euch zur Queste und zum Spiel. Lasst Euch vom Sommertagstraum verzaubern....
Pfingstmontag ist Familientag mit vielen Aktionen für Groß und besonders die Kleinen.

Markttreiben und Sommertagstraum im letzten Jahr..:

21 May 2019


Burgspektakel Bad Bodenteich

30. April, 01. Mai und 04./05. Mai

Das Frühlingsfest steht vor der Tür!

zur mystischen Walpurgisnacht am Maiabend, dem 30. April und dem darauffolgenden bunten Treiben beim Burgfest am 01. Mai und 04./05. Mai finden sich die Fogelvreien alle Jahre auf der Burg Bodenteich ein. Ein fulminantes Fest ist geplant, bei dem Groß und Klein, Alt und Jung auf seine Kosten kommen wird.

Wir freuen uns auf

Die Marktzeiten und Eintrittspreise finden sich hier

Zum Programm der Walpurgisnacht

Das Frühlingsfest am Maifeiertag

Hier findet sich das Programm am Wochenende 04./05. Mai

Bewegte Bilder vom 30.04.2018 - wie's zugehen mag:

14 April 2019


Februar 2019 - Kiel im hohen Norden

Der Kieler Umschlag steht bevor!

Der erste Fogelvreie Markt der Saison - ein historisches Fest am Alten Markt und der Nikolaikirche.

Die Wurzeln des Kieler Umschlags reichen bis in das Jahr 1431 zurück und in dieser Tradition wird auch dies' Jahr wieder Markt gehalten. Es wird gehandelt, gefeiert und gestaunt - über Allevanzen von Gauklern und Komödianten.

Was Euch erwartet? Seht selbst:

1 February 2019


Das Jubiläumsjahr 2019

Alle Termine der kommenden Saison!

Damit Ihr planen könnt und wisst, wo der Tross der Fogelvreien gedenkt zu gastieren..:

  • 28.02. - 03.03. Kiel - Kieler Umschlag
  • 19. - 22.04. Berlin-Düppel - Ostern im Freilichtmuseum (Ars Vivendi e.V.)
  • 30.04. - 05.05. Bad Bodenteich - Burgspektakel und Walpurgisnacht
  • 11. - 12.05. Kloster Rühn - Klosterfest (Ars Vivendi e.V.)
  • 08. - 10.06. Rotenburg (Wümme) - Pfingstspektakel
  • 15. - 16.06. Haldensleben - Gertrudium
  • 22. - 23.06. Plattenburg - Plattenburgspektakel "Zauberhafte Wesen" (Ars Vivendi e.V.)
  • 04. - 07.07. Heide - Heider Marktfrieden
  • 16. - 18.07. Wyk auf Föhr - Zeitreise am Friesen-Museum
  • 26. - 28.07. Bielefeld – Sparrenburgfest, ein Kooperationsprojekt
  • 03. - 04.08. Bourtange - Vestingspektakel
  • 10. - 11.08. Dornum - Ritterfest, Werkstätten unter der Woche
  • 16. - 18.08. Dornum - Lux Noctis und Ritterfest
  • 30.08. - 01.09. Magdgeburg - Kaiser-Otto-Fest
  • 06. - 08.09. Berlin-Weißensee - Piratenfest im Strandbad (Ars Vivendi e.V.)
  • 21. - 22.09. Hoya - Katharinenmarkt
  • 28. - 29.09. Vechta - Burgmannentage
  • 05. - 06.10. Minden - Reenactormesse
  • 25.11. - 23.12. Bremen - Schlachtezauber am Weserufer 13. - 15.12. Wildeshausen - Historischer Adventsmarkt

Auf dass sich unsere Wege kreuzen mögen - Ihr seid uns auf das herzlichste willkommen!

10 January 2019