Besonderes


Das Karussel

rundherum

Da johlen die Kinder, wenn die Erwachsenen mit Muskelkraft das Karussell antreiben, dass ihnen der Schweiß läuft und den Kindern der Fahrtwind ins Gesicht bläst.



Die Pastorenbastion

wird zur Familienwiese

Hier können speziell die Kinder die Mittelalterliche Welt erfahren: Vielfache Aktionen sind hier eingerichtet und laden zum Mitmachen und Spass haben ein. Bogenschießen
Tjostschlagen, Wasserspiele, Steineschnitzen und vieles mehr lässt Euch eintauchen in die Vergangenheit. Erlebt eine Welt, wie sie auf Breughels Gemälden zu sehen ist.
Selbst für die kleinsten Kinder ist Manches bereitet und bereitet Vergnügen: Murmelspiele und viele Geschicklichkeitsspiele sorgen auch für die Kleinsten für beste Kurtzweyl.
Nachdem in den letzten Jahren mehr und mehr Familien mit Kindern zu Besuch auf die Festung kamen, entschlossen sich die Ausrichter, den Familienbereich noch um ein Vielfaches auszuweiten, um so ein Fest zu gestalten, das ganztägig beste Unterhaltung bietet.



Rund um die Festung

auf den Bastionen

und auf der Sikkepietwiese laden die Heerlager zur Zeitreise der besonderen Art ein. Hier kann der Besucher durch die Jahrhunderte wandeln und erlebt beständig neue Bilder von Anno 900 bis Anno1700.



Acta non est fabula

ein hochmittelalterliches Heerlager

... das eine Jagdgesellschaft des 13.Jh. zeigt, hier kann die Welt des Minnesangs und höfischen Benehmenes gesehen werden.



Hochmittelalterliche Edelleute

zeigen Prunk und Waffen

aber auch höfische Arbeiten und sanftes Harfenspiel bei den ludeligen Hoyamannen .



Clan of Caledonia

aus dem 18. Jahrhundert

, mit prächtigen Gewändern und Ausstattung – hier kann das Leben in den Zelten in Augenschein genommen werden. Fürstliche Besttstellen und prächtige Ausstattung zeigt dieses Lager.



Auch Arnulf von Stahleck

ist ein hochmittelalterlicher Ritter,

der mit seinem kleinen Hofstatt durchs Land reist, und prächtige Waffen sein eigen nennt. Bewährt und erprobt auf den Turnierplätzen des Reiches beantwortet er gerne die Fragen der staunenden Besucher.



Bogenschießen

für die Kindlein

Spannen, Zielen und ins Schwarze Treffen....
probiert Euch in der Kunst den Pfeil an sein vorbestimmtes Ziel zu bringen...
probieren geht über studieren



Nacht des Mittelalters

Samstag abend – eine gar nicht „Dunkle Nacht“ des Mittelalte

Theater allerorten ...

Und wenn es dämmert auf der Festung,
dann ruft der Nachtwächter zur Endzeit
und alle Lichter werden gelöscht...
Denn mit den Hühnern geht man mit
militärischen Drill in die Betten und fängt
das Tagwerk in der Frühe an...

Doch nicht am Samstag abend beim Festungsspektakel
zu Bourtange!

Allerorten ist noch Leben, denn die Festungsbewohner
üben sich heute nacht in der Revolte gegen die Obrigkeit
der nächtlichen Wachen. Mehr als 80 Darsteller werden
mit Laternen ein improvisiertes Theater inszenieren, bei
dem der Besucher erleben kann, was des Nächtens so
alles passieren kann …… Bettler und Krüppel, aber auch
Verliebte und betrunkene Söldner auf den mit Wachslichtern
illuminierten Gassen der Festung geben sich ein
Stell-Dich-Ein.
Schier unmöglich, für die Stadtwachen, der Vielzahl an
Aktionen Herr zu werden und für Ruhe und Ordnung zu
sorgen – denn heute treiben sich „alle Protagonisten“ bis
fast Mitternacht in den Gassen herum.