Am 1.Mai ertönen die Fanfaren...

...nach Mess´ und Kirchgang um 11:00Uhr. Zur zeremoniellen Markteröffnung werden Burgvogt und Honoratioren die dargebotenen Waren, Speisen und Getränke begutachten und verkosten und das Marktvolk zum rechten Umgang mit Massen und Gewichten mahnen. Beim Familientag sind die Kinder geladen, sich auf Schatzsuche über den Markt zu begeben, und die Schatzkammer des Königs zu finden. Vielerlei Aktionen sind auf dem riesigen Veranstaltungsgelände zu finden: Handwerker bei der Arbeit auf dem Mittelalterlichen Markt rund um die Burg, Heerlager, soweit das Auge reicht in den Seewiesen und als Höhepunkt des Tages gewisslich das Turnierspiel der Ritter der Kronen Europas. Vier Ritter hoch zu Ross sind es, die Mut Kraft und Geschicklichkeit zweifach am Tag auf dem Turnierfeld zeigen werden. Ein Ritterturnier wird gezeigt, bei dem es beim Waffengang mit der Lanze auch mal hart zugeht, und so mancher Ritter sein Pferd ungewollt verlassen muss.

„Mehr als drei Dutzend Marktstände und Aktionen rund um die Burg Bodenteich, mehr als 400 Akteure in historischer Gewandung und ein fantastisches Ambiente zwischen Burg und Seewiesen zeigen alle Facetten mittelalterlichen Lebens und sind unterhaltsam und lehrreich zugleich“, so Johannes Faget, Projektleiter der Fogelvreien, „so ist dieses Projekt inmitten der Vielzahl an inzwischen allerorten stattfindenden mittelalterlichen Märkten in der Region einzigartig. Die Erlebnisqualität haben wir in den letzten 10Jahren speziell für Familien mit Kindern ausgerichtet, und so kann man einen ganzen Tag auf der Burg verbringen und stetig Neues entdecken.“

Auf vier Veranstaltungstage eingerichtet, lohnt sich auch ein Besuch an verschiedenen Tagen, nach dem Sonderthema Walpurgisnacht sind am 1.Mai die Bogenschützen zu Gast und messen sich in den Seewiesen im Wettbewerb, Zum Wochenende sind die Heerlager gefragt – beim Freikampfturnier der Ritter und beim Castellsturm erleben die Besucher die militärischen Aspekte des Mittelalters.