Willkommen zu den Burgmannentagen am Museum zu Vechta

Plakat

Jenseits des "kommerziellen Mittelalters" präsentiert sich das Museum zu Vechta mit den Burgmannentagen. Zum 14.ten Male finden nunmehr die Burgmannentage am Museum zu Vechta statt, mit stets vergrößertem Gelände und vielfachen Aktionen ist es dennoch gelungen, die Veranstaltung "frei von Wegezoll" einzurichten.

Heerlagerleben:
Honorige Namen der Heerlager hört man, wenn man sich die Belegung der Heerlager ansieht, und so weit das Auge reicht stehen die Zelte und Installationen. Viel gibt es hier zu erfahren aus der Zeit von 800 AD bis 1500AD - von verwegenen Wikingern bis zu Renaissance Landsknechten reichen die dargestellten Epochen.

Burgsturm
Der Clan der Raben präsentiert einmal am Tag den Burgsturm - eine hölzerne Burg wird mit Balliste, Bogen, Feuer und ungezählter Angreiferschar (vielleicht) eingenommen.
Unter Beteiligung der Kämpen aus den Heerlagern werden hier reichlich der Kämpfer gezählt.

Markttreiben der Handwerker von Ars Vivendi e.V.
Der mit den Fogelvreien freundschaftlich vebundene Verein Ars Vivendi e.V. präsentiert sich auf dem Gelände mit dem Markttreiben.
Mehr als zwei Dutzend Handwerksmeister und Meisterinnen zeigen Handel und Handwerk aus der Alten Zeit, die Meister der Zünfte bereiten Speiss und Tranck. Für die Kinder unterhält Olga Owen´s Puppenspiel.

Basteln und Werkeln für die Kinder
Für die Kinder sind unzählige Aktionen auf dem Platze zu finden: Siegelgießen, Kupfertreiben, Kränze binden, Töpfern, Schwerter herstellen, Schatztruhen und Laternen bauen und viele weitere Unternehmungen sorgen für beste Kurtzweyl.

Bilder aus 2010 sind hier zu finden: Bilder Vechta 2010

Lehrreich und unterhaltsam lohnt sich somit der Besuch in Vechta

Mehr Infos zum Museum