Willkommen...

Fast schon Tradition geworden ist das Pfingstspektakel der Fogelvreien auf dem schönen Park - Gelände um das Heimatmuseum zu Rotenburg an den Ufern der Wümme.
Der Tross der Fogelvreien hält Einzug mit Handwerkern, Krämern und Versorgern. Im Geleit die Heerlager mit Rittern und Knappen, Edeldamen und Reisigen und so wird eine Zeitreise ins 12. Bis 15.Jahrhundert lebendig.

Los geht der historische Spaß am Samstag, d. 26.05. ab 18:00Uhr, die Handwerker befleißigen sich eines untadelhaften Treibens und um die siebte Stund (19:00Uhr) wird zeremonielle Markteröffnung gehalten. Prüfung der Maße und Gewichte und Vermahnung der Gewerke. Ab 20:00Uhr beginnt das Konzert mit dem Scherbelhaufen, der gleichermaßen die „Hitparade der Alten Welt“ darbieten wird.
Damit nicht genug: das Gauklerduo Pappenstyl hält eine fulminante Feuershow bereit!
Mit Einbruch der Dunkelheit beleuchten Fackeln und Oleanten , auf dass man nicht im finsteren Mittelalter wandere.

Am Pfingssonntag gibt es viel zu erleben in den Heerlagern – ein lebendiges Museum wird geboten mit Rittern auf der Reise, verwegenen Kämpfen und Darbietungen von Wehr und Waffen als auch Alltagsleben im späten Mittelalter. Derb geht’s zu, wenn die Landsknechte von Bundtschuh am Sonntag zum Landsknechtheater rufen: Mit Degen und Rapir, Schwert und Hellebarde wird trefflich gekämpft um die Gunst der Damen.
Gaukler und Jongleure kurztzweylen auf das Beste und die Musikanten spielen auf zum Tanz der Marktleue.

Pfingstmontag ist Kindertag – neben einer preisgünstigen Familienkarte nehmen die Kinder an der Schatzsuche nach der Schatzkammer des Königs teil, und auf dem ;Markt gibt es vielerlei Aktionen zum Mitschaffen und Werkeln. Das Spektakel beginnt nach Mess´ und Kirchgang um 11:00Uhr und endet um die siebte Stund (19Uhr).

Kurzum: Drei Tage beste Zeitreise ins Mittelalter mit allen Facetten der alten Zeit, gleichermaßen unterhaltsam wie lehrreich lohnt sich der Besuch bei den Fogelvreien.