Von der Bronzezeit ins Mittelalter

Plakat

Abenteuer Zeitreise im Archäologischen Zentrum Hitzacker (Elbe)
Mittelalterliche Handwerker, Gaukler und Spielleute sowie Gestalten aus Zeiten und Welten jenseits der Geschichtsschreibung locken am 21. und 22. August Zeitenwanderer ins Archäologische Zentrum Hitzacker. Anlässlich des 20jährigen Bestehens belebt der Tross der Fogelvreien das Museumsgelände, dessen Häuser auch am Festwochenende zur Besichtigung offen bleiben: „… lehrreich und unterhaltsam zugleich mag so ein Erwandern des weitläufigen Geländes sein“ verspricht Museumsleiterin Ulli Braun.
An beiden Tagen umfängt den Besucher historisches Markttreiben, Gaukelei und Spektakel.

Am Samstagabend
jedoch, wenn die Lichter gezündet werden, mischen sich Elfen und Trolle, Nixen und Gnome unter das Volk, wird die Nacht von Feuerkünstlern erhellt und die Musikanten vom Scherbelhaufen spielen zum Tanz. Bis Mitternacht darf getanzt und gefeiert werden!

Am Sonntag um Schlag 11 geht es weiter: gut ausgeschlafen empfangen Euch die Handwerker, Händler, Garbräter und Wirte. Gaukler und Spielleute sorgen mit Akrobatik und Narretei, Gesang und Spiel für Kurzweyl. Für Eure Kindlein ist ein Schatz versteckt, den es zu entdecken gilt. Am späten Nachmittag dann, tummeln sich erneut Feen, Elfen und andere Fabelwesen auf dem Markt - lasst Euch einfangen von der Magie und erhascht etwas vom Zauberstaub, er soll Wünsche erfüllen...