Willkommen in Norderstedt

Plakat

Ritter, Gaukler und Edeldamen geben sich die Ehre ….
Mittelalterfest im Willy-Brandt-Parkt in Norderstedt am 12. und 13. Juni


Am 12. und 13. Juni wird in Norderstedt auch in diesem Jahr das Mittelalterfest stattfinden. Auf Zeitreise ins Mittelalter soll es gehen - mit Handwerk, Musik und Spiel und einem „hochedlem Turnier“ der Steppenreiter Mandschur Tengri . Es darf wieder „artig und tüchtig gefeiert“ werden wie es Sitt´ und Brauch zur Zeit Christoph Columbus war.
Wenn um eine Stund vor Mittag (11 Uhr) vom Herold Center her die Fanfaren der Herolde erklingen, öffnen die Tore zum Willy-Brandt-Park (hinter dem Herold Center) und laden die Besucher zu einer Zeitreise der besonderen Art.

Mittelalter mit allen Sinnen erleben verspricht die Fogelvrei Produktion als Ausrichter des Spektakels: Tüchtigen Handwerksmeistern und Meisterinnen über die Schulter sehen, selbst Hand anlegen beim Drechseln, Korbflechten, Filzen, Schmieden, oder sich kurtzweylen lassen vom Spiel der Gaukler und Musikanten. Das niemand „Hunger zwicke oder gar das Halsloch austrockne“ bereiten die Meister der Zünfte auserlesen Speiß und Trank nach alter Rezeptur. Mehr als drei Dutzend Stände zeigen auf dem Wiesengelände das Leben in einer Mittelalterlichen Stadt, Heerlager und reisende Gesandtschaften haben Ihre Zelte aufgeschlagen und präsentieren adliges Leben und ritterliche Tugenden.

Ein Fest für die ganze Familie ist das gesetzte Ziel, und so kommen nicht nur die „kleinen Ritter und Edelfräulein“ voll auf ihre Kosten, wenn zum „Großen Turnier“ gerufen wird: Die Ritter von „Mandschur Tengri“ zeigen das Turnier der Steppenreiter in mongolischer Tradition messen sie sich in den Exercicien der Geschicklichkeiten und beim Tjost – dem Waffengang mit der Lanze. Hier gibt es eine vergnügliche und unterhaltsame Darstellung eines Ritterturnieres zu sehen.
Am Kinderplatz können es die Kinder dann den Rittern nachtun, und sich mit „ihres gleichen“ messen. Aber auch viele andere Dinge gibt es zu bestaunen und zu besehen, auf dem Markt und in den Heerlagern, bei der Puppenspielerin, bei den Vaganten oder beim Spieleparcorus.

Dank der Unterstützer des Festes, der Sparkasse Südholstein, dem Herold Center, Norderstedt Marketing und der Stadt Norderstedt ist der „Wegzoll“ für das Projekt für „weniger als eine Kinokarte“ zu erlösen: Kinder „unterm Schwertmaß“ haben freien Zugang, drei Euro für Kinder überm Schwert gewachsen und sieben Euro für Erwachsene. Hierfür gibt’s dann den ganzen Tag „beste Kurtzweyl“ auf dem Mittelalterfest in Norderstedt, das am Samstag um 11:00Uhr die Tore öffnet und nach nach dem Tavernenspiel, Pestzug und Feuerspektakel um 22 Uhr mit dem Ruf des Nachtwächters schließt, am Sonntag wird abermals um 11Uhr geöffnet um die siebte Stund (19 Uhr) endet das Mittelalterfest.

Machet Euch auf den Weg, spannt die Rösser an, kommt auf Ochsenkarren, oder auch auf Schusters Rappen um zu erleben Tage einer längst vergangenen Zeit.

Und da Navigationsgeräte den Weg nicht kennen:
Anfahrt Mittelalterfest
Folgt ab Ortseingang den Hinweisschildern "Herold-Center" - das Parkhaus ist zum Fest frei!