Willkommen in der Rolandsstadt Haldensleben

Plakat

Um die erste Stund nach Mittag tönen die Fanfaren der Herolde über den Marktplatz - es soll Markt gehalten werden, in der Stadt Haldensleben. Wackre Handwerksmeister und Meisterinnen haben Zelte und Hütten auf dem Marktplatz aufgeschlagen, hinter dem Rathaus lagern die Heerlager mit Rittern und Gesinde in Erwartung auf das große Turnier.
Auch die Templerkomturei gleich gegenüber hat die Pforten geöffnet.

Der Magistrat der Stadt eröffnet den Markt mit wohlgesetzten Worten, und es wird wacker gewerkelt und gehökert mit den Fogelvreien.
Gaukler und Musikanten kurtzweylen auf das Beste, zum Tanz der Marktleute wird gerufen, und am Abend versammeln sich alle Künstler zum Tavernenspiel, um noch einmal ihr Bestes zu geben.

Mit Einbruch der Dunkelheit werden Lichter, Oleanten und Fackeln entzündet, und mystische Wesen erscheinen auf dem illuminierten Platz. Feen und Kobolde, Elfen und Trolle versammeln sich ums Feuer zum Reigen .....

Am Sonntag öffnet der Markt nach Meß und Kirchgang um die erste Stund vor Mittag - und heute wird zum Reitturnier gerufen. Die Rolandstädte entsandten einen Reiter, der Ruhm und Ehre für die Stadt erringen soll auf dem Haldenslebener Spektakulum.

So macht Euch auf den Weg nach Haldensleben, sattelt die Rösser und spannt an die Kutschen, um zu erleben Tage einer längst vergangenen Zeit!

Mehr über die Stadt erfahrt Ihr unter: Haldensleben